deutsch | english

18.-19.05.2019 Francoise Guillot IM AUGE DES STURMES – Wie entsteht Resilienz nach buddhistischer Perspektive?

Flyer zur Anmeldung:  Francoise.19

Kagyu Chö Khor Ling in Todtmoos Au

Beginn am Samstag 9:30  Ende Sonntag 12:30 Kosten: empfohlen sind 90€, mindestens aber 50€ Plus Unterkunft und Verpflegung  Die gesamten Kurseinnahmen werden dem Zentrum gespendet!

Anmeldung:      info@kcl-todtmoos.de

*Kursleitung*: Francoise Guillot ist Therapeutin mit eigener Praxis in
Mannheim. Sie leitet seit über dreißig Jahren Seminare mit dem
Schwerpunkt Resilienz. Sie ist auch seit Mai 2018 Teil der Weißen Sangha
von Chime Rinpoche.
*Eine Anleitung zu mehr gelassener Kraft in einer stürmischen Zeit der
großen Veränderungen*

Die persönlichen und globalen Veränderungen der Gegenwart erzeugen bei
vielen Menschen Angst und eine latente, tiefe Unruhe. Einige der
Phänomene, die wir zur Zeit beobachten können, wie zum Beispiel das
Aufkommen von Intoleranz, Fanatismus und von ausgeprägtem Egoismus sowie
die Neigung zu Flucht in noch mehr Konsum und Süchten sind sicherlich
zum Teil Reaktionen auf diese existentielle Angst. Auch wenn wir nicht
der Versuchung erliegen, schwarze Schafe für die Krise, in der wir
stecken, verantwortlich zu machen, sind unsere Bewältigungsstrategien
oft nicht ausreichend — wir leiden darunter und fühlen uns machtlos.

Dieses Einführungsseminar soll Möglichkeiten aufzeigen, wie wir aus den
Herausforderungen unserer Zeit Gelegenheiten entstehen lassen können,
 einen starken, unerschütterlichen Geist und ein weites mitfühlendes
Herz zu entwickeln – unabhängig davon, was um uns geschehen mag.

Wir werden uns vor allem mit den ersten beiden Levels des
Resilienztrainings beschäftigen,

*Level 1*: Den Geist und somit die Situation befrieden, durch
Meditation, Geistestraining, Reflektion, Anschauen der Ursachen und
Wirkungen, durch Unterlassungen von Bewertungen und durch
Selbstmitgefühl, mit entsprechenden Übungen.

*Level 2*: Anreichern – durch Schätzen dessen, was unser Leben
bereichert, auch eigene Wertschätzung und Wertschätzung anderer, durch
Selbstmitgefühl und aktives Mitgefühl, soziales Engagement, mit Übungen
und  praktischen Anleitungen.